Articles, Blog

Grammy Awards 2018: ER ist der Abräumer des Abends!


Grammy Awards 2018: ER ist der Abräumer des Abends! Wer waren die besten Musiker des vergangenen Jahres? Diese Frage wurde am Sonntag bei der 60. Verleihung der Grammy Awards beantwortet. Die Liste der Nominierten führte im Vorfeld Jay-Z (48) an – stolze acht Mal hatte er die Möglichkeit, den Preis in Form eines goldenen Grammofons zu gewinnen. Aber war er auch der Gewinner des Abends? Die Antwortet lautet: nein! Diesen Titel schnappte ihm kurzerhand ein anderer Sänger und Kollege weg – und zwar Bruno Mars (32). Mit sechs war der 32-Jährige der König der Preisverleihung. Er wurde in den Spitzenkategorien Album des Jahres, Aufnahme des Jahres und bestes R&B-Album für seine Platte 24K Magic ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde seine Single Thats What I Like dreimal prämiert: als Song des Jahres, bester R&B-Song und beste R&B-Performance. hingegen wurde vom Spitzenreiter der Nominierten zum Verlierer der Veranstaltung. Der Gatte von Beyoncé (36) gewann nicht einen einzigen Preis. Er musste sich unter anderem gegen Superstar (30) geschlagen geben, der ihm den Preis für das beste Rap-Album und für das beste Musikvideo wegschnappte. Findet ihr die sechs Auszeichnungen für Bruno gerechtfertigt? Stimmt darüber in unserer Umfrage ab! Hier die wichtigsten Preisträger der 2018 im Überblick: Aufnahme des Jahres: 24K Magic – Album des Jahres: 24K Magic – Song des Jahres: Thats What I Like – u.a. Bester neuer Künstler: (21) Beste Solo-Pop-Performance: Shape Of You — Ed Sheeran Beste Pop-Duo/Gruppe-Performance: Feel It Still – Portugal. The Man Bestes Pop-Album: ÷ (Divide) — Ed Sheeran (26) Beste Rock-Performance: You Want It Darker — (✝82) Bester Rock-Song: Run – Foo Fighters Bestes Rock-Album: A Deeper Understanding — The War On Drugs Beste R&B-Performance: Bester R&B-Song: Thats What I Like – u.a. Bestes R&B-Album: 24K Magic – Beste Rap-Performance: HUMBLE. – Bester Rap-Song: Bodak Yellow — Dieuson Octave, Klenord Raphael, Shaftizm, Jordan Thorpe, Washpoppin & J White, songwriters () Bestes Rap-Album: DAMN. –.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *