Articles

E-News: Tesla überholt BMW, Audi & Mercedes, E-Tretroller Gesetz, Ford E-Strategie enttäuscht



die deutschen hersteller können sich warm anziehen denn das tesla model 3 überholt in den verkäufen bmw audi und mercedes in europa außerdem bringt die bundesregierung das gesetz für die elektro tretroller nun endlich auf dem weg also bald ist es soweit und man kann legal mit dem fahren fort stellten wie möglich enttäuschende elektrifizierung strategie vor und vw gibt ausblick auf das elektrische suv id weil sie einen komischen namen welche mehr dazu schernau will dann noch die elektro flotte in europa deutlich ausbauen und wenn ihr in zukunft keine genius also eure wöchentlichen news zur elektromobilität verpassen wollt dann rechts unten den kanal kostenlos abonnieren jetzt geht's aber los das model drei katapultiert sich bereits im ersten vollen verkaufsmonat an die spitze der meist verkauften elektroautos aber nicht nur da ist und das kommt jetzt eigentlich als spannende meldung dazu auch die konventionellen modelle von 3er bmw mercedes c klasse und auch von dem audi was ist es hier ich muss mal kurz nach gucken a4 soweit ja genau audi a4 konnten die amerikaner überholen also tesla hat tatsächlich alle diese drei auto klassen überholt und wurde mehr verkauft als die anderen also das sollte natürlich wirklich jetzt endgültig alle hersteller zum aufwachen aufwecken bringen und das zeigen aktuelle daten des marktforschungsunternehmens jato dynamics knapp 20.000 elektroautos wurden im februar 2009 10 insgesamt 23 europäischen ländern verkauft das sind fast doppelt so viele wie im vorjahresmonat ihr seht also ich sag das nicht einfach nur so elektromobilität geht tatsächlich ganz ganz in ganz großen schritten voran die analysten sprechen von einer bemerkenswerten geschwindigkeit mit der tesla seien bereits in den usa schon extrem erfolgreiches elektroauto an die spitze des europäischen elektromarktes habe katapultieren können ja und das bereits im ersten vollen verkaufsmonat die meist verkauften elektroautos im februar 2009 10 schauen wir uns mal an 3603 ich verkaufte tesla model 3 um an die spitze zu kommen auf platz zwei ist dann die renault zoe mit 2888 verkäufen danach kommt der nissan leaf auf platz drei mit 2364 auto dann und jetzt sage ich die zahlen nicht immer dazu weil es ist also uns zu viel kommt der bmw i3 auf platz vier daneben der neu eingestiegene econa dann der elektro-golf kia in ihre und daneben auf platz acht der jaguar ips ja und jato dynamics weist außerdem noch darauf hin dass das tesla model 3 nicht nur die elektro konkurrenz eben hinter sich gelassen hat sondern im premium mittelklasse segment auch die verbrenner er das wird hart jetzt für viele hersteller mit einem marktanteil von 31 prozent verkaufte sich das model 3 besser als die mercedes c-klasse der audi a4 und der 3er bmw eine entwicklung die so auch schon auf dem amerikanischen markt stattgefunden hat und die deutschen hersteller deutlich unter druck setzen dürfte ja allerdings muss man fairerweise auch dazu sagen dass gilt jetzt nur für limousinen ja wenn man natürlich in den kombi bereich guckt da gibt es ja im elektrobereich bisher noch nicht wirklich was im angebot da ist das noch nicht so aber die elektromobilität kommt stärker und stärker und wir freuen uns darüber was sagt ihr dazu schreibt doch mal eure meinung unterhalb des videos in die kommentare so die hier habt ihr vielleicht schon mal ein bisschen rum düsen sehen die kommen immer mehr auf die deutschen straßen allerdings muss man dazu sagen die sind noch nicht legal das ist ein großes problem und dadurch haben sie hat man keinen versicherungsschutz wenn man mit diesen elektro tretrollern über die straßen brettert deswegen kann ich im moment noch absolut davon abraten mit denen auf öffentlichen straßen zu fahren auf privatgelände könnt ihr machen was ihr wollt aber nicht auf öffentlichen straßen aber ich kann auch sagen es sieht gut aus das bundeskabinett hat endlich die lange angekündigte elektrokleinwagen verordnung kurz kfv beschlossen und jetzt ist der bundesrat als nächstes an der reihe diese könnte die neuen regelungen dann am 17 mai beschließen damit eben kfv verordnung noch in diesem frühjahr in kraft treten könnte ja also wir sind wirklich kurz davor in anderen eu staaten ist es übrigens schon längst möglich und hier bei uns ist aber über jahre eben nichts passiert so sind diese sogenannten pl e haus also personal light electric vehicles auf öffentlichen straßen und wegen bis heute eben nicht zugelassen die notifizierung auf eu ebene ist schon eine ganze weile beschlossen aber eben nicht ins deutsche gesetz bisher übernommen worden die elektro kleinstfahrzeuge verordnung soll die teilnahme nämlich am öffentlichen straßenverkehr typen unabhängig für elektrisch betriebene fahrzeuge ohne sitz und selbst balancierende fahrzeuge auch im sinne einer nachhaltigen mobilität ermöglichen ja ihr habt richtig gehört ohne sitz und selbst balancierende fahrzeuge von der verordnung erfasst werden also fahrzeuge die folgende merkmale aufweisen was ist jetzt alles in dieser verordnung drin die wie gesagt vielleicht schon am 17 mai in kraft tritt also muss eine lenkt oder haltestange haben mindestens sechs bis maximal 20 km/h als bauartbedingte höchstgeschwindigkeit und der leistungsbegrenzung auf 500 watt oder 1400 watt bei selbst balancierenden fahrzeugen und die erfüllung fahrdynamischer mindestanforderungen gut was das genau heißt das weiß vielleicht noch kein mensch so richtig das bundesministerium für verkehr und infrastruktur übersetzt das wie folgt ein elektro kleines fahrzeug muss verkehrssicher sein bremsen können steuerbar sein und eine beleuchtungsanlage haben so unterscheiden unterschieden wird dabei zwischen zwei verschiedenen typen von elektro kleinstfahrzeuge für die unterschiedliche regeln gelten also zum einen fahrzeuge mit einer höchstgeschwindigkeit von unter 12 km h dürfen aufgrund ihrer geringen geschwindigkeit auf gehwegen gemeinsam fuß und radwegen und auch in fußgängerzonen farbe sie sind vergleichbar mit fahrrädern und rollern und für benutzer ab dem zwölften lebensjahr dann freigegeben die zweite kategorie wäre dann fahrzeuge mit einer höchstgeschwindigkeit von mehr als 12 km h aber natürlich nicht über die 20 müssen grundsätzlich auf radwegen und radfahrstreifen fahren ihre fahreigenschaften ihnen dann am stärksten denen des fahrrads oder eben auch diese pedelecs und das mindestalter für die nutzung dieser fahrzeuge beträgt dann 14 jahre und zusätzlich wird auch neuer versicherungsnachweis in form einer klappbaren versicherungs plakette eingeführt die klatsche euch da wahrscheinlich dann irgendwo hinten oder vorne dann drauf der speziell zur anbringung an elektro kleinstfahrzeuge konzipiert wurde ist ein großes nummernschild haben ja und klar ist auch jetzt dass es keine zulassungspflicht gibt also es besteht keine zulassungspflicht das dürfte auch viele zum aufatmen bringen weil am berg ganz schön viel los bei den kraft warnt in einem parallelen verfahren erarbeitet das bundesministerium für verkehr und in digitale infrastruktur übrigens der zahn der zeit auch eine verordnung zur nutzung von elektro kleinstfahrzeuge none lenkstange im öffentlichen straßenverkehr und damit könnten dann auch das kommt dann aber wohl später elektro skateboards models oder auch hamborns zugelassen werden fragt mal eure meinung zu diesem neuen trend dieser neuen kategorie tritt tretrollern in die kommentare hier seht ihr übrigens schon mal zwei ein anbieter hier voi oder hier auch heil falls der zum beispiel gibt's natürlich viele andere noch ist übrigens aus dem mytaxi umfeld her kennt ihr bestimmt auch die app und da kommen ganz ganz viele also glaubt bird kommt noch und da kommt noch lang und wie sie alle heißen ja unendlich viel die wollen alle gerne mit diesen tretrollern hier die städte erobern und dazu muss natürlich eine verordnung kommen und was wir grundsätzlich von diesen fahrzeugen von dieser fahrzeugkategorie haltet würde mich wirklich sehr interessieren schreibt es doch bitte mal unterhalb des videos in die kommentare und jetzt kommen wir zu einer wirklich enttäuschend und sache ford hat nämlich bei einer veranstaltung in amsterdam auch noch in einer der städte für elektromobilität seine e mobilität strategie für europa vorgestellt da könnte man meinen sie eigentlich ganz gut ja aber was ist denn da es möglich geplant der us-hersteller kündigte 16 neue und jetzt kommt mit voll und plug-in-hybride aber nur zwei reine elektroautos an tatsächlich ja also ganz viel elektrifizierung wie es so schön heißt aber bei dem wort krieg was den ausschlag neuer und bestehender modelle stehe eine verbesserte kraftstoffeffizienz im fokus als es geht gar nicht da drogen jetzt wirklich auf nachhaltige mobilität umzustellen auf elektromobilität sondern wirklich nur eine verbesserte kraftstoffeffizienz da war ich wirklich enttäuscht muss ich ganz ehrlich sagen fort betonte zudem bei e mobilität auf erschwingliche lösungen und fahrspaß zu setzen ja mit batterieelektrischen auch das hat man den größten fahrspaß haben sie vielleicht irgendwie aufs falsche pferd gesetzt aus meiner meinung jetzt meyer und die heute zitat die heute vorgestellten produkte sind der startschuss für unseren plan ein umfassendes angebot an smart fahrzeugen für eine smarte welt zu entwickeln von ford fiesta bis zum ford transit wird künftig jede baureihe mit mindestens einer elektrifizierten version auf den markt kommen die den bedürfnissen und dem budget unserer europäischen kunden bestmöglichen spricht ja so willsch walhalla so ford europa chef stuart rowley und der suv bestseller kuga den seht ihr im hintergrund und da hat er tatsächlich einen kabel rein gesteckt der wird als erste ford baureihe in drei hybrid version angeboten hatte ich drei verschiedene hybrid version also nicht dass es einfacher wird es wird jetzt noch viel komplizierter wir gehen die auch gleich mal zusammen durch habe ich gleich noch mal so eine schöne übersicht die markteinführung ist für das frühjahr 2020 geplant hinzu kommen dann die plug in hybrid version des neuen suv topmodells explorer ich mache mal die folie schon mal auf könnte die ja schon mal nebenbei angucken der achtsitzigen großraumlimousine tourneo kasten außerdem der kleinen transporter transit ebenfalls neue der ford focus mit mild hybrid technologie das klären wir gleich mal bei dem einen riemen getriebener starter generator die konventionelle lichtmaschine ersetzt das nenne ich mal innovation was aus der ironie aus was aus der bestehenden elektroauto ausführung des focus wird das ist leider noch offen da hätte ich mir jetzt irgendwie eine schöne ankündigung mal erhofft für 2021 kündigte ford eine rein elektrische version des transit in zwei zonen in zwei tonnen nutzlast bereich anja also ihr seht schon mal hier hier ist batterieelektrische auf der rechten seit so 2020 soll ein bislang noch namenloses hochleistungs sv im stil des ford mustang mit batterieantrieb und schneller die fähigkeit eingeführt werden den seht ihr dann hier noch so ein bisschen verpackt ja der ist noch nicht da weiß man nicht wie das design aussieht für das unter dem arbeitstitel mach1 benannte elektroauto wird dann eine reichweite von rund 600 kilometern versprochen ja ford europa hat anfang dieses jahres erklärt beginnt mit dem ford focus jede pkw und nutzfahrzeug modellreihe künftig um mindestens eine elektrifizierte variante zu erweitern und neue baureihen mit elektroantrieb auf den markt zu bringen ja man wolle nämlich den europäischen kunden eines der umfangreichsten angebote an elektrifizierten fahrzeugen anbieten ich kann es kommen kaum mehr aussprechen ich kriege schon ihr sohn so einen hänger jetzt gucken uns das mal an ja ich hoffe das kann man einigermaßen erkennen hier so ich mache das vielleicht mal ein bisschen größer so ist glaube ich ein bisschen einfacher ja so also jetzt gehen wir das mal zusammen durch was ist denn das mild hybrid hybrid plug in hybrid und dann haben wir eben hier rechts daher so strom und so batterieelektrische fahrzeuge ich meine das muss ich euch wahrscheinlich nicht erklären ich hoffe nicht das sind also die zwei fahrzeuge also so ein transporter und so einen hochleistungs performance auto das irgendwie immer kann er kauft da sind also die 2 die rein batterieelektrisch sind so das sind nur die zwei alles andere sind übrigen was denn der unterschied zwischen mildhybrid hybrid plug in hybrid soll es geben jetzt mal durch ich habe extra mal nachgeschaut was ist wenn ich absurd ist mild hybrid sind im prinzip elektroautos die sozusagen durch die unterstützung eines elektromotors weniger kraftstoff verbrauchen die fahren aber überhaupt nicht elektrisch also keinen meter fahren elektrisch sondern sie werden nur durch den elektromotor weniger im verbrauch günstiger verbrauch so kann man das sagen okay so das ist mild hybrid dann gibt hybrid hybrid heißt das kennt ihr vielleicht schon aus dem prius von toyota gibt es schon lange auf den straßen der fährt bis zu einer gewissen geschwindigkeit elektrisch und wenn man dann irgendwie drüberfährt zb setzt dann der benzinmotor ein oder der verbrenner und dadurch wird dann auch kraftstoff eingespart aber immerhin fährt bis so am anfang nur so auf die ersten wahrscheinlich bis 20 km h 30 km h sowie auch immer so in dem dreh rum fährte elektrischen danach setzt den motor ein dann kommen die plug in hybriden die lädt man vorher auf tatsächlich als einzige lädt man die vorher auf und steckt die dran und dann haben die relativ kleine batterie und mit der kommt man da aktuell bei der aktuellen aktuellen modellen so zwischen 30 bis 50 kilometer rein elektrisch also tatsächlich die plug in hybriden die fahren solange die batterien noch hält ist aber nicht lange um die 30 kilometer vielleicht rein elektrisch ist also vielleicht ganz gut für leute die sozusagen nur zur arbeit und zurück fahren und ihren reichen vielleicht die 30 kilometer danach wenn die batterie leer setzen sie aber komplett auf den verbrennungsmotor das problem eine ganze geschichte wie soll ich da so ein bisschen negativ gegenüber bin ist dass man hat ja sozusagen jetzt nicht vorher hat man die verbrenner technologie im auto gehabt jetzt hat man zusätzlich zum verbrenner noch den elektromotor man hat also zwei technologien drin ja und der große vorteil von rein batterieelektrischen fahrzeugen ist ja dass man wirklich nur noch den elektromotor hat die ganzen geschichten rund um den verbrenner rausgeht und dadurch der viel wartungsärmer ist ja und wir dadurch viel weniger teile und technologie mit sich herum fahren muss ja und jetzt haben wir im prinzip hier bei all diesen hybridmodellen den doppelten kladderadatsch ja also das ist meine persönliche kritik an dem ganzen deswegen finde ich das persönlich einfach nicht gut auch noch ein großes problem ist dass diese plug in hybriden für ihre paar kilometer oft ladesäulen in anspruch nehmen ich habe oft artikel oder videos und fotos von leuten gesehen die sagen da steht manchmal so ein plug-in-hybrid den ganzen tag einer ladesäule am ende ist der in 20 minuten 30 minuten voll geladen ja dann blockiert er aber den ganzen tag für alle anderen elektroautos weil er da irgendwann auch packt dann die ladesäule das ist ein problem also dass meine meinung dazu schreibt darüber bitte eure meinung dazu bitte unterhalb des videos in die kommentare so und vw hat ein weiteres mitglied für seine kommende elektroauto familie id angekündigt den igh die wieso schreibt man alles mit doppelten ruhm ist mit 2 hier seht ihr also auch schon eine kleine vorschau das große suv wird mitte april schon auf der auto shanghai offiziell vorgestellt im vorfeld wurden erste teaser veröffentlicht und die wolfsburger beschreiben die neue e auto studie als elektrisches fullsize suv der zukunft und multi variables allround modell was das genau heißen soll werden wir gemeinsam noch entdecken das fahrzeug soll einen ausblick auf die serienversion eines lokal emissionsfreien suv mit lounge charakter haben der marktstart ist zunächst für 2021 in china geplant und wie bereits der kompakte id wir sehen wir hier die ganze familie hier seht ihr das ist im prinzip die ganze bisher so angekündigte elektroauto serie nur von vw also von der hauptmarke selbst gern mal so hier ein bisschen durch so von links nach rechts da haben wir also hier die buggy ja mit den id bass hier haben wir den die ich muss mal kurz gucken also wissen mit zwei c da man dann also hier nehme ich mal an jetzt den er habe schon wieder vergessen die hessen haben wir hier so dann haben wir hier was haben wir hier den cross ist mit zwei c dann gucken stimmt dass der igh die neo wieso hat er keine der müsst doch neben oder sowas ja gut und daneben den pikes peak das ist ja so ein super ultraschneller performance ist sozusagen formel e wagen ja nicht übersetzt das jetzt einfach mal so laienhaft und die basieren alle auf der modularen elektroantriebs baukasten dem sogenannten mbb des volkswagen konzerns auf dem jahr in zukunft erst mal alle elektroautos aufgebaut sind der idee setzt auf variabilität im innenraum mit völlig neuen sitzkonfiguration sagt vw hinzu kommen bei der studie hochwertige materialien und individualisierbares licht okay der ems kann zudem im modus id pilote autonom auf level 4 ohne aktiven fahrer bewegt werden also das ist natürlich schon wieder eine super spannende geschichte wie findet ihr die namensgebung ein quatsch aber wie findet ihr das im moment sieht es doch eigentlich ganz gut aus dabei vw wie es davor angeht schreibt eure meinung dazu bitte in die kommentare und wir haben noch eine gute meldung aus dem sharing bereich denn die zahl der elektrofahrzeuge an den europäischen standorten von schernau soll im laufe des jahres auf über 4.000 gesteigert werden das unternehmen das aus der fusion von car to go und drivenow hervorgegangen ist plant den elektro anteil in europa damit bis ende 2019 auf insgesamt 26 prozent zu erhöhen also bis ende des jahres ein viertel der flotte von diesem neuen unternehmen schernau rein elektrisch unser ziel ist es dass bis ende des jahres ein viertel unserer flotte in europa elektrisch unterwegs ist das sagt olivier report oder rappert ich glaube eher so dass der ceo von cherno aktuell fahren lediglich 3200 dafür über 15.000 autos voll elektrisch also sind im moment ungefähr 20 prozent und es werden dann bis ende des jahres 26 prozent allein an den komplett elektrischen standorten sind 2.100 smart iq unterwegs und zwar madrid mit 850 amsterdam 350 stuttgart 500 elektro smart seit januar 2009 10 auch ganz neu in paris mit 400 bis sommer sind zudem knapp 800 weitere smart iq für die europäischen flotten geplant da also dann weitere standorte in europa in denen zum beispiel auch der der bmw i3 zum einsatz kommt das wären dann also berlin hamburg münchen brüssel helsinki kopenhagen lissabon london mailand und wien so ist es auch ganz lieb meine männer lieben freien den höchster so auch hier soll der anteil an bmw i3 innerhalb der gesamtflotte weiter ansteigen in london wurden im februar 130 bmw i3 eingeflossen wie man so schön sagt die gesamtzahl beträgt jetzt 180 auch in hamburg soll die zahl der eingesetzten bmw i3 im laufe des jahres deutlich erhöht werden ende 2017 wurde die elektro flotte in der hansestadt in einem ersten schritt schon von 70 auf 2 100 elektroautos erweitert und die ersten erfolge dieses neuen hohen elektro anteils zeigten sich auch schon in der elbmetropole nennen die zahl der elektroflotte um durchschnittlich 17 prozent pro monat gestiegen also es zeigt sich die menschen nehmen das tatsächlich an wer einmal elektrisch gefahren ist der will am liebsten nicht wieder zurück das gar nicht versprechen deswegen ist das fluch und segen zugleich mache nur spaß es ist natürlich eine wunderbare sache und ich bin mir sicher ich habe noch nie von ihm gehört der gesagt ich war einem elektroauto war toll aber ich gebe da lieber zurück zum verbrenner aber noch nie gehört ja ansonsten wenn ihr von denen seien dann treibt auch mal in die kommentare es soll ja solche sonderbaren exemplare geben so ihr seht wir nehmen das nicht alles ernst wir machen auch mal ein bisschen spaß und deswegen gibt es zum schluss der ihn uns auch immer noch einen kurzschluss eine schöne nette meldung mit einem bisschen augenzwinkern und die ist wirklich diese woche wieder ganz hervorragend und zwar auf twitter erntet aktuell ein foto amüsierte kommen jahre das nämlich guckt euch das an ein pferd samt anhänger gespann in einem tesla supercharger zeigt und darunter auch ein schöner hinweis also ich will ja nicht wissen wie die den stecker eingestöpselt haben ja schon mal eine wichtige geschichte und wir haben noch schöne weitere kalauer dazu und zwar wahrscheinlich war es die ersten testfahrten für das neue modell p außerdem was auch gut ist wenn man so ein pferd aus als fahrzeug hat dann muss man keinen aufpreis für den autopiloten bezahlen ja ich habe auch überlegt ob ich eine testfahrt machen soll aber ist ja langweilig weil hat ja nur ein ps und noch nie geld weil wir heute einen clown gefrühstückt haben es ist auf jeden fall quattro ja und komme einer gegner ich glaube das pferd hat in lahde platz vor wechselt das wäre der eigentlich ihr seht also an dieser stelle ein bisschen spaß muss sein deswegen schön dass ihr dabei war ihr seht es ist nicht immer alles so ernst zu nehmen wenn es um das thema elektromobilität geht es kann einfach richtig spaß machen und spaß und freude wollen wir euch hier transportieren ich hoffe ihr seid ein bisschen angesteckt wenn es euch spaß macht und ihr nichts mehr verpassen wollt dann einfach rechts und den kanal kostenlos abonnieren und natürlich kommentare da lassen wir freuen uns über den ausbau und ich freue mich euch in den nächsten video gleich schon wieder zu sehen [Musik]

33
Comments
  • Ich denke man muss mal abwarten wie die Zulassungszahlen Entwicklung vom Model 3 wenn alle Vorbestellungen ausgeliefert sind.

  • Jetzt müssen sie die Karren nur noch vernünftig dämmen und ausliefern,man denkt ja man sitzt in einem Traktor bor was sind die Teile laut.

  • Hallo Robin,
    es wäre wirklich schön, wenn ein solches dummes bashing (anders kann ich es nicht nennen) gegen PHEV-Fahrer unterbleiben würde.
    Ich fahre selber einen solchen und habe dafür auch triftige Gründe.
    Ich brauchte ein Fahrzeug, dass täglich etwa 50 KM elektrisch fahren kann, gelegentliche Langstrecken (>300 KM) schafft und weniger als 25 t€ kostete.
    Auf dem Gebrauchtwagenmarkt kam da nur ein PHEV in Frage, langsteckentaugliche EV waren deutlich über Buget und praktisch nicht verfügbar.
    Ich fahre damit mehr als 85% elektrisch und lade meistens in meiner Garage (ja, ich habe ein Haus, ich investiere mein Geld lieber in Häuser als in teure Autos und habe meinen Fahrzeugbrief auch zu Hause und nicht bei der Bank).
    Da ich oft auch Strecken >50 KM fahre, bin ich auch auf öffentliche Ladesäulen angewiesen. Das Auto hat leider nur einen Typ 1, mit einer maximalen Ladeleistung von 3.7 KW, und einen Chademo Anschuß.
    Ich lade damit an einer Typ 2 Ladesäule 2.5 bis 3 Stunden um meine 12 KWh Batterie voll zu bekommen und nicht 20-30 Minuten.
    Danach entferne ich mein Auto auch umgehend von der Ladesäule, teilweise auch deutlich vorher, wenn die Ladung für den restlichen Weg reicht.
    Zusätzlich lege ich auch immer noch eine Ladescheibe ins Auto, damit andere sehen, wann die Säule frei wird.
    Auf Langstrecke plane ich meine Pausen auch immer an Raststätten mit Schnellladern, um den Benzin-Anteil zu minimieren.
    Ich habe in meiner bisherigen PHEV-Praxis noch keinen einzigen PHEV eine Ladesäule einen ganzen Tag blockieren sehen.
    Die werden meistens von Verbrennern oder von Teslas mit einem 85, 90 oder gar 100 KWh Akku blockiert, obwohl diese doch ein ach so tolles Supercharger Netz zur Verfügung haben.
    Diese Teslas blockieren die Säulen dann tatsächlich 8 oder mehr Stunden.
    In alten Videos von Dir habe ich auch schon mehrfach gehört, Zitat: "An diesen Berliner Säulen kann man dann den ganzen Tag für eine Pauschale von X Euro laden"!
    Also bevor Du solche Sprüche hier loslässt, pack Dich erstmal an die eigene Nase und gehe nicht mit dummen Vorurteilen auf PHEV-Fahrer los.
    Meine Frau fährt übrigens ein reines EV (C-Zero) und hatte auch noch keine Probleme mit PHEVs, wohl aber mit Teslas.
    Ich dachte immer, dass die EV-Fahren inkl. der PH-EV eine Gemeinschaft sind und am gleichen Strang ziehen sollten, aber sowas belehrt mich dann eines Besseren.

    @D. Gaba: So wie Du schreibst ist auch die Qualität Deines Kommentars.

  • Unsere ganzen Zulassungsverordnungen und Regelungen für E-Kleinsfahrtzeuge und Fahrräder sind lächerlich behindern die Mobilität und alle technischen Innovationen. 20 kmh fährt jeder 10 jährige auch ohne Antrieb mit seinem Tretroller und 40kmh ist auch mit jedem normalen Fahrrad möglich, bergab auch viel mehr, wer bremst da auf 20 oder 25 kmh ab. Unser ganzes Regelwerk bringt und noch um, wer braucht das alles?!? In anderen Ländern ist sowas auch ungeregelt und funktioniert tadellos und das damit mal was passiert ist auch mit Regeln nicht ausgeschlossen,
    also in meinen Augen völliger Blödsinn, wenn jeder rücksichtsvoll mit dem Gegenüber umgeht. Die Politik sollte sich mit den wichtigen und zukunftsweisenden Problemen auseinandersetzen, denn da behindern auch viele Regeln den neuen Weg…..

  • Ford ist auch auf den Absteigenden Ast. Bei uns eiinpaar ortschaften weiter hat der Ford Vertragshändler aus Altersgründen aufgehört, und wird nun eine Freiewerkstatt mit Tankstelle. Jetzt stehen Schilder da, daß ein Fordhändler der einige Km entfernt seine Werkstätten ajt eine neue Ford Ausenstelle eröffnet. Von wem wurden die beraten? Der der jetzt die freie Werkstätte betreib, hat schon beim Ford Händler gearbeitet so daß ihn die Kunden kennen. Was soll den da eine neue Markenwerkstatt ?

  • Gute Videos! Vor allem auch leicht verständlich für diejenigen, die das Thema nicht studiert oder gelernt haben. Nur durch viel Arbeit solcher Leute (Kanäle) wie dir wird es möglich mehr Offenheit gegenüber E-Mobilität zu erreichen, wenn die OEMs es nicht tun. VW macht gerade einen guten Job, ich würde mir wünschen, dass sie noch mehr Aufklärungsarbeit leisten und auch mal darüber informieren, wie schmutzig die ganze Verbrennerindustrie ist.

    Als studierter Fahrzeugsystemingenieur muss ich mir echt immer wieder an den Kopf fassen, wenn Menschen nicht begreifen, dass benzinelektrische- oder Wasserstoffelektrische Hybride uns quasi keinen Schritt weiter bringen. Man diskutiert da sowohl online als auch im Reallife echt gegen eine Betonwand. Die Leute glauben echt Ahnung zu haben. Ich frage mich wirklich woher das kommt. Ist das Angst vor Neuem? Guckt man eine Doku und ist auf einmal selbsternannter Experte? Es ist so anstrengend mit Menschen zu diskutieren, die offensichtlich keine Ahnung haben.
    Und wenn Sie dann einmal in einem E-Auto saßen sind sie total blass und verstört wie gut so ein großer Rasierer doch fahren kann… Aus heutiger Sicht ist Elektro die Zukunft.

    https://www.elektroauto-news.net/2019/tesla-unbequemer-weckruf-deutschland

  • Tesla liefert gerade den Berg an Bestellungen der letzten 3 Jahre aus. Nach der Auslieferung wird die Nachfrage deutlich zurückgehen. Mal sehen wie es in 3 Monaten aussieht. Abgesehen davon kauft kaum noch jemand Limousinen. Die sind komplett out. Bei SUV und Kompaktfahrzeuge hat Tesla fast nichts zu bieten

  • Anscheinend verkauft Ford keine Autos in China, so wie es aussieht, ansonsten hätten die sicher schon viel mehr e-Autos geplant. Echt traurig 🙁

  • Ich fahre seit 20 Jahren Skateboard 🛹 und Longbord . Ehrlich gesagt hab ich auch keinen Schimmer wo ich damit „ legal“ fahren kann

  • Tolles Video hab ein Daumen Hoch gegeben. Ich fahre ein Ioniq Plug in ich fahre 15 km zur Arbeit der kann 63 km rein Elektrisch fahren ohne Klimaanlage mit Klimaanlage 60 km bin zufrieden fahre 95% Elektrisch eins wolle ich noch sagen 20 Min ist der Akku voll stimmt nicht etwa 2 Stunden an der Ladestation und Zuhause 1 Phasig 16 A mehr ist nicht möglich Ladestation ist sowieso zu teuer! Noch ein Tipp: wenn Ihr zuhause laden möchtet kauft euch eine CEE Steckdose blau 1 Phasig wenn Ihr kein Drehstrom habt die halten 16 A lange aus ohne heiß zu werden! Schuko Steckdosen werden heiß

  • Hybriede (auch Wasserstoff Hybride) sind Quatsch mit Soße. Kommt von den Verbrennerfahrern, die es sich nicht vorsetellen können rein elektrisch zu fahren.

  • Typ2 Stecker sollten reinelektrischen Fahrzeugen verbehaltem sein. Im Pluginhybrid gehört er verboten. Dann hat sich das mit dem Ladesäulenblockieren erledigt.

  • Tschüß bye, bye Ford!
    Sorry, aber ich kenne 5 Personen die jetzt wieder STINKER fahren.
    OK, die hatten 2013 angefangen mit Nissan Leaf 22kw Akku mit Max. ca. 150km Reichweite!
    Das war den zu wenig oder keine AHK und deshalb zurück.
    Also es gibt Sie

  • Ich war letzte Woche in einem Autohaus mit Stern oben drauf. Echt, ich komme mir darin wie in einem Museum vor. Überall grosse schwere Wägen, vollgestopft mit anfälliger Mechanik, die kein Mensch mehr haben will. Wer kauft bitte noch solche tackernde Autos wenn man dafür ein 100% elektrisch betriebenes Model 3 bekommt? Und Autohäuser an sich: Was die allein an Heizkosten benötigen, zahlt alles der dumme Autokäufer!

  • schon etwas grenzwertig, die "Berichterstattung".
    Aber man muss als wirtschaftlicher Mensch ja dankbar sein, wenn es Leute gibt, die die E-Mobilität jetzt zu diesen Preisen puschen. Vermutlich auch deshalb das "seht her, ich fahre ein E-Auto" tamtam… #Aufmerksamkeitsgeil

    naja, lassen wir ihn mal machen, die cleveren kaufen dann wenns bezahlbar wird.
    Dank Elon dann ein Model 3 Long Range, in 5 Jahren gebraucht für ca. 15k.
    Falls bis dahin nicht schon wieder die Ladepreise steigen… was aber auch jeder wusste… #Telekom #MainGAU.
    Achso, nur der "Berichterstatter", der war überrascht 😉

  • Ford…traurig, einfach nur traurig…kompliziert, verwirrend und fernab jener zukunftsorienterter Denkweise. Zwei reine E-Autos wovon einer ein Transporter und einer ein Sportscar ist was sich nur die oberen 1000 leisten können. Daumen hoch, ihr habt es nicht verstanden, SETZEN 6!!

  • E-Roller und ähnliches finde ich sinnvoll wenn damit der Autoverkehr reduziert werden kann.
    Ersetzt es aber die rein muskelbetriebene Fortbewegung, führt dies zu einem etwas höheren Energieverbrauch, und vermutlich in einigen Fällen dann auch zu Fettleibigkeit 😉
    Wall-E lässt grüssen.

    Ein Appell an alle Verkehrsteilnehmer, egal ob elektrisch oder wie auch immer angetrieben, nehmt Rücksicht auf die "schwächeren". Gebt den Skeptikern, welche ein grösseres Unfallrisiko, rowdiehaftes Fahren und weiteres Negatives voraussagen, nicht recht.

    Fahrt Fahrrad 😁
    Oder wenn euch das zu anstrengend ist, möglichst elektrisch 👍

  • Man man man wie überheblich bis du denn !? Jetzt geht es los mit den E KFZ oder Plug In ….Du kannst Dir ja Tesla leisten, und viele viel nicht da des GELD fehlt ! Was kostet den das Model 3 ach ja genau 35k Euro 😂😂😂😂😂😂

  • Mountainbikes haben keine Lichter, das wird toleriert. Ein Tretroller braucht einen Christbaum.
    Wow, wie dumm sind wir. Alle lachen und deutsche aus.

  • Oh Ende Mai schon.. ist ja irre.. Museumsland is aufgewacht.. war viel in Europa unterwegs.. Überall fahren die Dinger in den Städten rum.. Schon lange.. Aber Vorsicht.. Es sollten zügig E Scooter freie Zonen eingerichtet werden, die Bremsen verursachen Feinstaub..

  • Das Model3 muss erst zeigen, wie es sich verkauft. Dauerhaft. Nach der Markteinführung ist die Zahl der Zulassung natürlich sehr hoch, weil die Model3 ja schon vor guten 3 Jahren bestellbar waren. Das heisst, die Zahlen sind nicht für ein viertel Jahr, sondern nach 3 Jahren. Nachdem alle Vorbestellungen abgearbeitet worden sind und nur noch die regulären Bestellungen gezählt werden, dann muss man schauen, wie sie sich verkaufen. Ich hoffe schon, das es sich gut verkauft, aber da liegt noch viel Arbeit vor uns, die BMW, Mercedes und Audikunden zu überzeugen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *